Hilfe bei Lernstörungen

Das Krankheitsbild der Lernstörung und der damit verbundene Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS) und Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitäts- syndrom (ADHS) nehmen in meiner Praxis einen immer größeren Stellenwert ein. Es kann bei den betroffenen Kindern zu folgenden Symptomen führen:

  • Exzessive Ruhelosigkeit
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Legasthenie (Lese-, Rechtschreibschwäche)
  • hohe Frustanfälligkeit und
  • aggressives Verhalten

Vor allem ausgeprägte Hyperaktivität und starke Konzentrationsschwäche können für Eltern, Erzieher und Lehrer eine große Belastung darstellen. In den letzten Jahren scheinen die Patienten, bei denen ein ADS / ADHS diagnostiziert wird, immer jünger zu werden. Die Zahl der ADS / ADHS-ler in Kindergarten und Schule nimmt dramatisch zu. Viele Presseveröffentlichungen der letzten Jahre (u.a. im Spiegel, Stern, Tageszeitungen und berufsbezogener Fachliteratur) und kontroverse Beiträge in Leserbriefen belegen die gestiegene Brisanz dieses Themas.

Ursachen

  • Impfbelastungen (als häufigste Ursache in meiner Praxis)
  • Zuviel Zucker/Süßigkeiten
  • Schwermetallbelastung
  • Fehlende Struktur in der Familie
  • Mangelnde Bewegung
  • Mineralstoffdefizit

Therapie
Wichtigstes Behandlungsprinzip ist nach meiner Erfahrung auch hier die Ursachenforschung und die dementsprechende Behandlung.
Sind Impfungen die Ursache der Problematik, erfordert die homöopathische Behandlung je nach Gewicht der Störung ganz unterschiedliche Mittel. Berücksichtigung finden sowohl die bekannte Heilmittel gegen Impffolgen wie auch die Mittel, die speziell nach individueller Ausprägung der Störung ausgewählt werden.